Hafnerkreuz

nächstes Bauwerk

Ort:
N47°49,747' - O16°39,367' - ~158m
Beim Auffangbecken der Wildbachverbauung,
nahe der Margarethengasse,
Ried Laimgrube

Über das Hafnerkreuz:
Den ältesten Bildstock des Ortes aus der Zeit des 30-jährigen Krieges (1644) stiftete der Bauer Matthias Laisl. Auffallend sind die Rundbogennischen -solche Bildstöcke nennt man Tabernakelpfeiler. Bei der Restaurierung 2000 - durch Franz und Johanna Hafner - konnte ein zweifach abgestuftes, weit ausladendes Postament freigelegt und angehoben werden. Seit mehreren Generationen kümmert sich die Familie Hafner um das Kreuz, daher der Name „Hafnerkreuz“.

Erhaltung:
Gemeinde Oggau

zurück: Übersicht Kapellen, Bildstöcke und Wegkreuze